Trompete, Flügelhorn, Gesang, E-Gitarre

  • Wie er noch genannt wird: Stef, Bugl-Stef
  • Was er „Gscheites“ arbeitet: Konstrukteur
  • Was ihm noch Freude bereitet: gutes Essen
  • Wo er noch dabei ist: BMK Bruckhäusl, Bruckhäusler Tanzlmusig
  • Oftmals zitiert: „Um des geht’s jetz ned!“
  • In der Klatschpresse war zu lesen:  Auf  anonynem Hinweis soll Stef dabei beobachtet worden sein, wie er in einem Nachtlokal den gesamten Zitronenvorrat vertilgte. Stef dementiert dies bis heute – er ist eher „ein Süßer“.

 


Akkordeon, Moderation, Schlagzeug

  • Wie er noch genannt wird: Schweizer
  • Was er „Gscheites“ arbeitet: aktuell absolviert Sandro seinen Präsenzdienst beim Österreichischen Bundesheer.
  • Was ihm noch Freude bereitet: Skitouren gehen,  Klettern
  • Wo er noch dabei ist: BMK Angerberg
  • Oftmals zitiert: „Spüst du des scho long so?“
  • Auszug aus Sandro’s Autobiographie: Bis heute ist nicht zu 100% geklärt, wie genau Sandro den Weg ins schöne Tirolerland bewältigte. Manche Theoretiker gehen sogar davon aus, dass ihn seine Bandkollegen bei einer Überfahrt an der Grenze zu Österreich aufnahmen.

Klarinette, Gesang, Sax, Keyboard

  • Wie er noch genannt wird: Mathi, Hiasi, Hirtn-Hias
  • Was er „Gscheites“ arbeitet: Bankangestellter
  • Was ihm noch Freude bereitet: Auto-Tattoos
  • Wo er noch dabei ist: BMK Bruckhäusl, Blaskapelle Junger Schwung
  • Oftmals zitiert: „Intressiad mi ned“
  • Böse Zungen behaupten: Es soll bereits Angebote gegeben haben, nachdem Mathi sein (benutztes) Badewasser zu einem mehrstelligen €-Betrag verkaufen hätte können. Er lehnte dankend ab.

 


Gitarre, Gesang, E-Gitarre, Klarinette

  • Wie er noch genannt wird: Harry, Githari, Schelli
  • Was er „Gscheites“ arbeitet:                             IT-Management bei einem Pharmakonzern
  • Was ihm noch Freude bereitet: Rockmusik,   ein guter Film, Skifahren
  • Wo er noch dabei ist: BMK Schwoich,             For Life Rockcoverband
  • Oftmals zitiert: „Gratis is mei Lebn!“
  • Bisher unveröffentlichte Details:                       In Szenekreisen machen Gerüchte die Runde, wonach Harry seine E-Gitarre an Vollmondnächten sogar mit ins eigene Bett nehmen soll. Ein offizielles Statement zu diesen pikanten Details gibt es bis dato nicht.

Bariton, Posaune, E-Bass

  • Wie er noch genannt wird: Stoffä, Lauser
  • Was er „Gscheites“ arbeitet: bautechnischer Zeichner
  • Was ihm noch Freude bereitet: Berg steigen, Zirbenschnaps erzeugen
  • Wo er noch dabei ist: StMK Rattenberg-Radfeld, Radfelder Weisenbläser
  • Oftmals zitiert: zu viel – würde den Rahmen sprengen.
  • Für Schlagzeilen sorgte Christoph als: Augenzeugenberichten zufolge, fand Christoph’s selbst gemachter Zirbenschnaps bereits Anwendung als Aphrodisiakum, welches die (meist weiblichen) Anwender in höchst berauschende Zustände versetzte. Der Erzeuger weist jegliche Vorwürfe der unterstellten Absicht von sich, stünde aber jederzeit für Testzwecke unentgeltlich bereit.